Sie sind hier: Aktuelles » 21.03.2018: Herausforderungen angenommen: Wir grillen

21.03.2018: Herausforderungen angenommen: Wir grillen

Unser befreundeter Ortsverein des DRK Freital hat uns im März über die sozialen Netzwerke herausgfordert, einen winterlichen Grillabend durchzuführen.

Hätten wir dies nicht innerhalb von 14d erfüllen können, hätten wir den Freitalern unter anderem diverse Getränke geschuldet.

Aber soweit haben wir es natürlich nicht kommen lassen!

In unserer SEG gibt es seit einigen Jahren eine Versorgungskomponente, die mit eigener Katastrophenschutzküche im Einsatzfall und bei Großveranstaltungen eine Vielzhal von Personen verköstigen kann. Dafür haben sich mehrere Kameraden zu Feldköchen ausbilden lassen. Und dass man in einer Gulaschkanone mehr als nur Suppe oder Nudeln kochen kann, haben unsere Küchenchefs in den letzten Jahren bereits eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Zum Beispiel sind auch Schnitzel und Pommes überhaupt kein Problem.

Aber die Herausforderung war ja, zu winterlichen Temperaturen einen Grillabend durchzuführen. Auch diese Aufgabe ist für uns natürlich eine Leichtigkeit. Nachdem wir im letzten Jahr durch das Dippser Garten- und Baumarktcenter Krüger eine großzügige Spende in Form eines Grilles erhalten haben, haben wir unseren Ausbildungsabend am 21.03. gleich mit der Erfüllung dieser Herausforderung kombiniert.

Gemäß dem Motto "Erst die Arbeit, dann das Vergnügen" haben unsere Bereitschaftsmitglieder zunächst eine Ausbildung zum Thema Fahrzeugkunde durchgeführt. Durch die Umstrukturierung und Investitionen im Katastrophenschutz sind wir durch das Land Sachsen in den letzten Jahren mit mehreren hochmodernen Einsatzfahrzeugen ausgestattet worden. Diese lösten nicht nur unsere betagten Fahrzeuge ab, sondern sind auch eine erhebliche Verbesserung für den Katastrophen- und Bevölkerungsschutz für Dippoldiswalde und die Region. Doch die neue, komplexe Technik verlangt auch ausgiebe Weiterbildung und Schulung, damit alle Einsatzkräfte im Ernstfall damit umgehen können.

Unter anderem wurde an diesem Ausbildungsabend unser Arbeitstier, der Gerätewagen Sanität, ausgiebig vorgestellt. Mit Hilfe dieses Fahrzeuges können wir im Einsatz den Rettungsdienst unterstützen, einen Behandlungsplatz errichten und mehrere Verletzte versorgen. Damit das funktioniert, benötigen wir ein Einsatzzelt, Beleuchtung, Zeltheizung, Sauerstoff-Anlage, Überwachungsmonitore, Beatmungsgeräte und vieles mehr. Das alles befindet sich auf einem Auto und wurde von unseren Kameraden ausgiebig in Augenschein genommen.

Im Anschluss wurde dann der neue Grill eingeweiht. Mit selbst gemachten Salaten und leckeren Würstchen haben wir den Abend ausklingen lassen.

Wir danken an dieser Stelle den Freitaler Kameraden für die Herausforderung und nominierten in dieser Tradition die Kamderan vom DRK Ortsverein Glashütte.

Ein besonderes Dankeschön gilt dem Garten- und Baumarktcenter Krüger in Dippoldiswalde für die großzügige Spende.

Du willst mehr über unsere Versorgungskomponente oder die anderen vielfältigen Tätigkeitsfelder beim DRK erfahren? Dann melde dich bei uns und mach mit! Helfen kann so einfach sein.

Opens internal link in current windowHier geht´s zum Bericht!

(Text/Fotos: tj/cr)

25. März 2018 13:31 Uhr. Alter: 30 Tage