Sie sind hier: Aktuelles » 06.11.2020 Einsatz Einsatzzug überörtlich

06.11.2020 Einsatz Einsatzzug überörtlich

Seit dem morgen 4:00 Uhr war ein Teil der Transportkomponente des Einsatzzuges 2 zum überörtlichen Einsatz in Chemnitz im Einsatz.

Dort wurde am Tag zuvor im Stadtteil Markersdorf eine Fliegerbombe aus dem 2. Weltkrieg gefunden, die am 06.11. entschärft werden sollte. Dafür mussten in einem Umkreis von 1km um die Bombe ca. 15.000 Menschen ihre Wohnungen verlassen.

Es wurden mehrere Notunkterünfte eingerichtet. Einsatzkräfte aus ganz Sachsen waren vor Ort, um dabei zu unterstützen. Wir unterstützten mit 2 KTW-B und Kameraden aus der Bergwacht Altenberg - Osterzgebirge und dem DRK-Ortsverein Dippoldiswalde die Evakuierung eines Pflegheimes, eines betreuten Wohnens und von Menschen, die alleine nicht mehr ihre Wohnungen verlassen können.

Die Bombe konnte im Tagesverlauf entschärft, 15:30 kam die Ablösung für unsere Kameraden aus den Ortsvereinen Glashütte und Dippoldiswalde und lösten die Kameraden vor Ort ab. Die Einsatzkräfte vor Ort halfen nun die Evakuierten zurück nach hause, bzw. zurück in ihre Einrichtungen zu bringen.

Der Landkreis SSOE entsandte für diese Hilfeleistung Transportkomponenten aus alle 3 Einsatzzügen. Mit uns waren im Einsatz die Kamerden des Einsatzzuges 1 (JUH Heidenau) und des Einsatzzuges 3 (DRK Freital).

/cr

Bilder: E. Bleyl

 

 

22. Dezember 2020 11:49 Uhr. Alter: 177 Tage