Sie sind hier: Angebote / Bereitschaft / Wettbewerbe / Landeswettbewerb 2012

Ansprechpartner Bereitschaft

Herr Dominik Schlettig

DRK Ortsverein Dippoldiswalde

Rabenauer Straße 45
01744 Dippoldiswalde

bereitschaft[at]drk-ov-dippoldiswalde[dot]de

Landeswettbewerb der Bereitschaften 2012 in Dresden

Am 02.06.2012 fand in Dresden der Landeswettbewerb der Bereitschaften des DRK Landesverbandes Sachsen e.V. statt. Durch unseren Sieg beim Kreiswettbewerb im Mai dieses Jahres in Liebenau hatten wir uns für diesen Tag qualifiziert.

So starteten wir am Samstagmorgen gen Dresden. Der Wettbewerbsparcours beschränkte sich in diesem Jahr hauptsächlich auf Stationen im Gebiet des Großen Gartens. Nach der Eröffnung durch den Landesbereitschaftsleiter Dr. Georg Förster und einigen Grußworten verschiedener Gäste begann für uns der Wettbewerb mit einer Aufgabe am Arnhold – Bad. Mit unseren Kräften sollten wir die sanitätsdienstliche Absicherung einer Veranstaltung übernehmen, bei der es natürlich auch Verletzte gab. Hierbei handelte es sich um Beteiligte einer Schlägerei, die es zu versorgen galt. Neben der Behandlung der Betroffenen lag das Hauptaugenmerk an dieser Station vor allem auf organisatorischen Abläufen innerhalb einer Sanitätsabsicherung, sowie dem Umgang mit Funkgeräten.

Im weiteren Verlauf des Wettbewerbs wurden wir sowohl mit unterschiedlichen Erste-Hilfe-Stationen, als auch mit theoretischen, technischen und betreuungsdienstlichen Aufgaben konfrontiert. Neben den unterschiedlichsten Verletzungen und Erkrankungen, wie beispielweise einer starken Blutung am Unterschenkel nach einem Fahrradunfall oder einer Reanimation nach der Einnahme von Drogen, wurde unser Können ebenso im Bereich Technik und Sicherheit bei der Ausleuchtung einer Tankstelle auf die Probe gestellt. Im Feld des Betreuungsdienstes galt es ein Konzept für die Unterbringung und Versorgung von 20 Betroffenen nach einem Wohnhausbrand zu erstellen. Aber auch die Themen Anatomie, Rot – Kreuz – Wissen und Gesetzeskunde kamen nicht zu kurz. Besonders eindrucksvoll war auch die Demonstration einer aus dem Ruder gelaufenen Party mehrerer Jugendlicher, die uns im Gebiet der psychosozialen Notfallversorgung alles abverlangte.

Nach acht Stunden fand gegen 17 Uhr ein wirklich anstrengender Wettbewerbstag sein Ende. Nun hieß es, die Zeit bis zur Bekanntgabe der Ergebnisse zu überbrücken. Sollte doch endlich der Fluch des vierten Platzes der letzten beiden Teilnahmen in Bautzen und  Dresden sein Ende gefunden haben? Im Rahmen der Abendveranstaltung, die unter anderem einen Jongleur als abwechslungsreichen Programmpunkt bereithielt, wurden dann endlich die Resultate verkündet – und tatsächlich, nach dem Sieg 2004 gelang es uns endlich wieder ganz oben auf dem Treppchen zu stehen. Nun dürfen wir unseren Kreisverband im September 2012 beim Bundeswettbewerb in Baden Württemberg vertreten und sind nebenbei auch zum Ausrichter des Landeswettbewerbes 2013 geworden.

Ein besonderer Dank geht an das DRK Dresden sowie den DRK Landesverband Sachsen, die einen wirklich tollen Tag vorbereitet hatten!

(vl)