Sie sind hier: Angebote / Öffentlichkeitsarbeit / 13.08.2011: Blaulichtmarkt Dippoldiswalde

Ansprechpartner Öffentlichkeitsarbeit

Herr Christian Rudolph

DRK Ortsverein Dippoldiswalde

Rabenauer Straße 45
01744 Dippoldiswalde

info[at]drk-ov-dippoldiswalde[dot]de

13.08.2011: "Blaulichtmarkt" - Präsentation auf dem Marktplatz Dippoldiswalde

Am 13. 08. fand auf dem Marktplatz der großen Kreisstadt Dippoldiswalde erstmals ein "Blaulichtmakrt" statt. Verschiedenste Hilfsorganisationen präsentierten dazu ihre Arbeit und ihre Technik der interessierten Öffentlchkeit.

Der Blaulichtmarkt wurde unter der Federführung des THW-Ortsverbandes Dippoldiswalde ins Leben gerufen, mit dem Ziel, das Wirken und die Ausrüstung der verschiedenen, im Landkreis tätigen, Hilfsorganisationen vorzustellen und eventuell bei dem einen oder anderen das Interesse an einer Mitarbeit zu wecken.

Bereits am frühen Samstagmorgen begannen die Hilfsorgansiationen damit, ihre Technik auf dem Dippser Marktplatz aufzufahren. Neben dem THW-Dippoldiswalde, welches seine Räum- und Bergetrechnik präsentierte, zeigten auch andere Fachgruppen des THW ihre Ausrüstung und Spezialisierungen. Ferner hatte auch die Feuerwehr der Stadt Dippoldiswalde einen Teil ihrer schweren  Technik zur Schau gestellt. So wurde der Bevölkerung u.a. der große Hubretter und ein Tanklöschfahrzeug vorgeführt, während die Kinder ihr Geschick beim Zielspritzen versuchen konnten.

Das Deutsche Rote Kreuz stellte sich auf dem Dippser Markt mit all seinen im Landkreis vorkommenden Fachbereichen vor, die gemeinsam durch die DRK-Kreisverbände Dippoldiswalde und Freital vorgestellt wurden: So konnten sich die Kinder durch Mitarbeiter des JRK bzw. der vom DRK betreibenen Kindergärten schminken lassen, oder mit ihnen basteln. Die Kameraden der Bergwacht "Wildes Weißeritztal" (Hermsdorf/E.) zeigten ihre geländefähige Rettungstechnik und boten mit einer Kletterwand Interessierten eine kleine Herausforderung. Das DRK Freital stellte die Arbeit der Wasserwacht (durch die WW Paulsdorf) und das Wirken der Rettungshundestaffel vor. Kleine Schauvorführungen mit den helfenden Vierbeinern und ein Wasserwacht Quiz mit vielen Preisen lockten viele Zuschauer.

Das Tätigkeitsfeld "Rettungsdienst, Bereitschaft, Katastrophenschutz" wurde durch Mitarbeiter der Rettungswache Dippoldiswalde und Mitglieder der Bereitschaften Glashütte, Pretzschendorf und Dippoldiswalde vorgestellt. Neben der umfangreichen Fahrzeug- und Technikpräsentation zählten auch eine Schauvorführung mit der Vakuummatratze, Crash-Kurse in Reanimationen und Einblicke in die vielfältigen Bereiche des Rettungs- und Katstrophenschutzwesens zu den vorgestellten Schwerpunkten. Um die eindrucksvolle Entwicklung der modernen Notfallmedizin zu verfolgen, wurden Einsatzfahrzeuge aus verschiedensten Jahrzehnten vorgestellt. Angefangen bei einer alten SMH 3/5 (Barkas), über eine 4-Tragen-Krankenwagen aus den frühen 90ern bis hin zum modernen multifunktionalen Notfallkrankenwagen

Zu den Highlights des Tages zählten zweifelsohne die Schauvorführungen. Erst zeigte die Rettungshundestaffel auf einem Hindernisparcours das Geschick der Vierbeiner und später arbeiteten Feuerwehr, THW und DRK Hand in Hand, um zwei "Verletzte" aus einem verunfallten Fahrzeug zu befreien.

Eine besondere Form des Glückwunsches wurde den beiden Brautpaaren zu teil, die an diesem Tag sich im Dippser Rathaus das Ja-Wort gaben: Als sie den Bund der Ehe geschlossen und das Rathaus verlassen hatten, wurden sie von einem Signalhorn-Konzert aller anwesenden Einsatzfahrzeuge beglückwünscht.

Alles in allem kann man von einem sehr gelungen Tag sprechen. Die Tatsache, dass der Blaulichtmarkt so gut besucht war zeigt, dass auch in der Bevölkerung ein großes Interesse am Wirken der verschiedenen Organsitionen besteht und dass die zu großen Teilen rein ehrenamtlich geleistete Arbeit ein hohes Ansehen genießt. Aufgrund der guten Erfahrungen wird es wohl in Zuklunft jährlich einen solchen Blaulichtmarkt geben. An dieser Stelle sei noch einmal dem THW Dippoldiswalde für die Idee und die Organisation dieses Events gedankt.

(Copyright/Text: Ortsverein2011: cr)

zum Seitenanfang